Soziale Arbeit – Sozialpädagogik
(Bachelor of Arts)

Zielgruppe

SozialarbeiterInnen tragen zur Chancengleichheit und sozialen Gerechtigkeit bei. Das Studium B.A. Soziale Arbeit – Sozialpädagogik an der Steinbeis-Hochschule vermittelt Ihnen das nötige Know-how, um in den verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig zu sein. Darunter zählen beispielsweise die Kinder- und Familienhilfe, die Unterstützung und Begleitung bei der Wohnungs- oder Arbeitssuche, die Betreuung älterer Menschen, die Unterstützung bei Migration und Integration und die Hilfe für Abhängigkeitserkrankte sowie der Umgang mit Menschen mit Behinderung.

 

Studienziele

Die soziale Arbeit umfasst das gesamte Spektrum sozialer Handlungsfelder über die biografischen Zeitverläufe von Menschen. Entsprechend vielfältig und differenziert sind die Aufgaben. Das Studium (B.A.) „Soziale Arbeit – Sozialpädagogik“ bereitet durch die Vermittlung von sozialpädagogischen, sozialpsychologischen, methodischen und rechtlichen Fachkompetenzen auf die Bewältigung der Aufgaben in den unterschiedlichen Handlungsfeldern vor. Es geht darum, die Qualität der sozialpädagogischen Arbeit zu erhöhen und einen Beitrag zur Schaffung der Chancengleichheit benachteiligter und ausgegrenzter sozialer Gruppen in der Gesellschaft zu leisten und dadurch mehr soziale Gerechtigkeit im gesellschaftlichen Zusammenleben zu schaffen und die Partizipation und Mündigkeit aller Mitglieder der Gesellschaft zu gewährleisten. Mit dem Studienabschluss sind Sie in der Lage, Menschen in verschiedenen Lebenssituationen zu begleiten, soziale Probleme zu erkennen, Lösungsansätze zu entwickeln und Kompetenzen sowie präventiv zu arbeiten. 

Weiterhin erwerben Sie im Laufe Ihres Studiums der Sozialen Arbeit / Sozialpädagogik:

  • Erfahrungen im interdisziplinären und generalistischen Vorgehen
  • Beratungskompetenz
  • Kommunikationskompetenz
  • Konfliktlösungskompetenz
  • berufsfeldbezogene Forschung.

Mit dem Bachelor-Abschluss kann bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie die berufliche Anerkennung zum/zur „staatliche anerkannten SozialarbeiterIn“ beantragt werden. 

 

Ablauf des Studiums

Die Studiendauer beträgt drei Jahre. Im Rahmen der Studienzeit werden Studieninhalte in einer Kombination aus Präsenztagen, Selbstlernphasen sowie Transferphasen vermittelt.

Zentral für das Studium an der Steinbeis Hochschule ist die Entwicklung von Handlungsfähigkeit über die Verzahnung von Theorie und Praxis im Medium der Projektarbeit. Bereits vor oder während des Studiums definieren wir gemeinsam in Abstimmung mit Ihnen und Ihrem Arbeit- bzw. Praktikumsgeber ein einrichtungsspezifisches Projekt, das über die gesamte Studienzeit kontinuierlich bearbeitet und umgesetzt wird (Projekt-Kompetenz-Ansatz). Das Studium findet damit dual bzw. berufsintegriert statt.

Der Abschluss des berufsbegleitenden Studiums bildet die Bachelor-Thesis, in dieser wird das während der dreijährigen Studienzeit bearbeitete Projekt wissenschaftlich dokumentiert. Mit der erfolgreichen Verteidigung Ihrer Bachelor-Thesis erhalten Sie den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.).

tl_files/steinbeis/ZK_2020/Aufbau_Studium.jpg

Studieninhalte

Das Studium (B.A.) „Soziale Arbeit – Sozialpädagogik“ hat zum Ziel Studierende auf die Bewältigung der Aufgaben in den vielfältigen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit vorzubereiten. Vermittelt werden unter Anderem Inhalte zu gesellschafts- organisations- und professionstheoretischen Grundlagen der Sozialen Arbeit, Rechtsgrundlagen, ethische Prinzipien und Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie Forschungsmethoden. Weiterhin beschäftigen Sie sich mit spezifischen sozialmedizinischen, psychotherapeutischen und sozialtherapeutischen Inhalten.

Im Rahmen der integrierten Praxisausbildung (Praktika/berufliche Tätigkeit) haben Sie die Möglichkeit zur individuellen Schwerpunktsetzung in den folgenden Wahlbereichen:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenarbeit
  • Gesundheitswesen und Pflegewesen
  • MigrantInnen
  • Armenpflege, Wohlfahrtspflege und Sozialhilfe
  • Freie Wohlfahrtspflege bzw. nichtgemeinnützige Träger der Jugend-, Sozial-, Gesundheitshilfe oder Pflege

Theoretische Betrachtungen im Studiengang finden durch die Praxisnähe eine handlungsorientierte Anwendung. Ihre erworbenen Erkenntnisse aus der Praxis finden zudem Eingang in den Seminaren. 

 

Zulassungsvoraussetzungen

Der duale Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit – Sozialpädagogik“ wird sowohl ausbildungsintegrierend (Voraussetzung: allgemeine Fachhochschulreife) als auch berufsintegrierend (mind. drei Jahre Berufserfahrung) angeboten.

tl_files/steinbeis/ZK_2020/Zulassung_Studium.jpg

Zudem ist der Nachweis eines Arbeitgebers/Praktikumsgeber als Projektgeber für die mit dem Studium verbundene Projektarbeit zu erbringen. 

Mit allen StudienbewerberInnen wird ein Zulassungsgespräch geführt.

 

Berufsfelder

  • Gemeinnützige und gewerbliche Organisationen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens
  • Öffentlicher Dienst 
  • Staatliche Organisationen 
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Administrative Einrichtungen des Sozial-, Gesundheits-, Bildungs- und Pflegewesens
  • In Bereichen der:
    • Rehabilitation
    • Interkulturellen Arbeit
    • Beratung 
    • Bildungsarbeit 
    • Altenarbeit
    • Gemeinwesenarbeit
    • Drogenprävention
    • Suchthilfe

 

Studienentgelt & Finanzierungsmöglichkeiten

Das Bachelor-Studium „Soziale Arbeit – Sozialpädagogik“ (B.A.) ist kostenpflichtig. Das Studienentgelt beträgt monatlich 350 € (gesamt: 12.600 €), zuzüglich einmaliger Einschreibegebühr von 540 €. 

Für die Finanzierung des Studiums stehen verschiedene Möglichkeiten der Förderung zur Verfügung. Eine Übersicht zu den Fördermöglichkeiten finden Sie hier. Gern unterstützen wir Sie, sprechen Sie uns an.