Berufsintegrierendes Studium – Ihr praxisorientierter Weg zum akademischen Abschluss

Eine der Grundlagen der modernen Wissensgesellschaft ist das lebenslange Lernen des Einzelnen. Diese Chance zur Festigung bestehender oder zur Erlangung neuer beruflicher Perspektiven ist für im Arbeitsleben Stehende auf der Grundlage des berufsintegrierenden Prinzips gut zu nutzen. Die Steinbeis-Hochschule ist eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Ihr Anliegen ist es, transferorientierte Bildungsangebote mit einer effizienten Verzahnung von Theorie und Praxis für Studierende unterschiedlicher Altersgruppen und Ausgangsqualifikationen berufsintegrierend anzubieten.

Berufsintegrierend heißt, das Studium so zu gestalten, dass es mit einer gleichzeitigen Berufstätigkeit zeitlich vereinbar ist, im Rahmen eines innerhalb des Studiums zu bearbeitenden Projektes Arbeitsinhalte aufgreift und die Studierenden so in die Lage versetzt, die erworbenen Kenntnisse in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Das Steinbeis–Transfer-Institut für angewandte europäische Gesundheits- und Erziehungswissenschaften bietet derartige praxisorientierte Qualifizierungsangebote im Bereich des Sozial- und Bildungsmanagements in Magdeburg, Halle, Naumburg und Berlin an.

Der Zugang zum Bachelor-Studium ist auch ohne Abitur möglich.

Aktuelle Studienangebote

Studiengänge

Organisations- und Bildungsmanagement von Einrichtungen und
Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe  -  Bachelor of Arts (B.A.)

Beginn Oktober 2017 in Halle. Anmeldungen noch möglich.

Zertifikatskurse

Fachspezifische Zusatzqualifizierung für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen (entspr. KiFöG, §21)

Beginn
11. August 2017 in Magdeburg   I  Anmeldungen noch möglich.
19. Januar 2018
25. Mai 2018

 

Kinderschutzfachkraft

Beginn: 16. Februar 2018 in Magdeburg   I  Anmeldungen schon möglich.